8. Wie wird Fremdenfeindlichkeit bestraft?

Fremdenfeindlichkeit kann auf viele verschiedene Arten ausgedrückt werden. Im Internet gab es zum Beispiel schon Vorfälle bei denen Asylanten und Flüchtlinge beschimpft wurden und in so genannten „Hasseeden“ schlecht dargestellt wurden. Ein Fall den man oft zu hören bekommt ist die Verurteilung eines Berliners zu einer Geldstrafe von 4800€, weil er zwischen den 8. und 15. Dezember 2014 mehrmals bei Facebook zu Hass und Gewalt gegen ethnische Minderheiten aufgerufen hatte. Aber auch Handgreifliche Taten durch Fremdenfeindlichkeit werden mit hohen Strafen geahndet.

Quelle: http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/leben/detail/-/specific/Fremdenfeindliche-Hetze-hat-Folgen-Erste-Strafen-fuer-Beitraege-bei-Facebook-933497610

Autor: dpa, Redaktion / 24.08.15

Natürlich kommt man nicht immer mit einem Blauen Auge davon! In Sachsen bei einer Flüchtlingsunterkunft warfen 3 Männer alle im alter 30-40 Molotowcocktails in die Unterkunft, wo 39 Asylanten am schlafen waren. Die Polizei fasste die Täter allerdings. Einer der 3 Männer (Der Anführer) wurde zu 5 Jahren Haft verurteilt. Einer zu 3 Jahren und 9 Monaten.

Quelle: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/crimmitschau-anschlag-auf-asylunterkunft-in-sachsen-freiheitsstrafen-a-1095162.html