„Ein bisschen Friede“

Schulhomepage-Info:

Auch die  Ethik-Klasse 10 unseres Gymnasiums Feuchtwangen befasste sich im Schuljahr 2015/16 mit Albert Schweitzer (1875-1965) (anlässlich seines 140. Geburtsjahres und seines 50. Todesjahres); insbesondere mit Schweitzers Friedens- und Waffenreduzierungsappell (gerichtet an die USA und die Sowjetunion) in seiner Friedensnobelpreisrede von 1954.
Die aktuelle Thematik „Flucht“, „Zuwanderung“ und „Flüchtlingssituation in Deutschland“ brachte uns auf die Idee der Schilderungen eines jungen in einer Deutschen  Landesaufnahme-einrichtung für Flüchtlinge (LEA) „gestrandeten“ Flüchtlings, der sich auf Grund dessen, was er alles an schrecklichen Dingen erlebt hat nur noch eines wünscht: nämlich „Ein bisschen Friede“.

Die Klasse 9c setzte den neunstrophigen Text der Ethik 10 musikalisch um.
Die Exkursion aller beteiligten Schüler in die LEA Ellwangen (mit damals 3500 Flüchtlingen) mit Führung und Gesprächsmöglichkeit mit den Flüchtlingen machte uns alle sehr nachdenklich.
Das Musikvideo, wie auch unser Bericht für unsere Schülerzeitung reflektieren unsere Eindrücke.
Textlich eingerahmt wird das Musikvideo mit zwei wichtigen Friedens-Zitaten von Albert Schweitzer; musikalisch eingerahmt mit Bachs „Orgel-Toccata“, um hier an Schweitzers Orgelkonzert-Tourneen durch Europa und die USA zu erinnern, wo er Spendengelder für sein Leprakrankenhaus in Lambarene sammelte.
Die Botschaft, die wir mit unserm Gedicht/Lied anregen möchte ist schlicht und ergreifen nur eine: nämlich „ein bisschen Friede auf der Welt!“

Schulhomepage-Seite:

bildschirmfoto-2016-03-20-um-17-47-11-kopie

http://www.gymnasium-feuchtwangen.de/index.php/veranstaltungen-2015-16/ehrfurcht-vor-dem-leben

Internetlink zum Videoclip „Ein bisschen Friede“:

Videoclip auf unserer Schulhomepage des Gymnasiums Feuchtwangen (bitte zum zweiten Video herunterscrollen !)

Liedtext: scannen

Auszeichnung: 

Preisträger des „Euroscola 2016″-Wettbewerbs des Europäischen Parlaments“

flz-9-juli-2016-kopie

Fränkische Landeszeitung vom 9./10. Juli 2016