Die Befreiung des Lagers „Stalag XB“

Die Britischen Soldaten befreiten am 29.04.1945 etwa 14000 Kriegsgefangene und 7000 KZ- Häftlinge.
Schnell leitete die Britische Armee Rettungs- und Hilfsmaßnahmen ein, da sie bei dem Anblick tief erschüttert waren, nicht bestattete Leichnamen lagen am Boden herum, die zu Skeletten abgemagerten Menschen liefen auf der Suche nach Nahrung herum und der Typhus war ausgebrochen.
Deutsche Zivilistinnen und Zivilisten sowie Sanitätspersonal wurden dienstverpflichtet um den überlebenden zu helfen, die Verstorbenen zu Bestatten und das Lager aufzuräumen.
Die Auflösung des Lagers dauerte etwa einen Monat und die befreiten Kriegsgefangenen und KZ- Häftlinge waren medizinisch versorgt und in Krankenhäuser, Recreationcenter, DP- oder Sammellager verlegt oder bereits in die Herkunftsländer gebracht. Die nun freien Unterkünfte des ehemaligen Kriegsgefangenenlagers nutze die Britische Armee als Zivilinternierungslager.
bild_1

Quelle; http://www.stiftung-lager-sandbostel.de/