Dachaulied

Das Dachaulied wurde vom Komponisten Herbert Zipper zu den Worten des Dichters Jura Soyfer geschrieben. Sie waren in Freundschaft verbunden und gingen in den 30-er Jahren oft in Wien miteinander um. Im Sommer 1938 hat das Schicksal Zipper und Soyfer in Dachau zusammengeführt. Im Lager haben sie das gemeinsame Schaffen fortgesetzt und verfassten Lieder.

KZ Dachau

Konzentrationslager Dachau

Einmal hat Zipper dem Dichter vorgeschlagen, ein Gedicht über das berüchtigte Lagermotto „Arbeit macht frei“ zu schreiben. Der Komponist hat das Gedicht von Soyfer erlernt und nach kurzer Zeit die Musik zu diesen Worten verfasst. Das neue Lied wurde einigen Häftlingen-Musikern gesungen, und die neue Melodie hat sich im ganzen Lager schnell verbreitet.

Bald nach dem Komponieren des Liedes wurden Zipper und Soyfer am 23. September 1938 nach Buchenwald deportiert.